Mind n' Bullet Journal,  Persönliches Wachstum

Das Setup für 2020 in meinem Journal (I)

Früher trieb mir die erste, leere Seite in einem neuen Notizbuch den Angstschweiß auf die Stirn. Heute schenke ich meinem Jahresmotto diese Seite. Die erste, leere Seite hat mich früher verzweifeln lassen, weil ich nie genau wusste wie ich sie füllen sollte. Besonders schön sollte sie auch werden. Nicht selten ist die Seite dann leer geblieben, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Im letzten Jahr durfte ich aber sehr positive Erfahrungen mit einem Motto sammeln. Daher dachte ich nun, dass die erste Seite genau der richtige Platz dafür sei.

Erste Seite – Mottoseite

„Es ist nie einen Moment zu früh oder zu spät, um einen Traum zu verwirklichen.“

John Strelecky

Das Zitat stammt von einem meiner Lieblingsautor John Strelecky. Mein Lieblingsbuch ist „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“. Ich liebe seinen Schreibstil, denn er beherrscht es tiefsinnige Erkenntnisse in eine einfach zu lesende und phantasievolle Geschichte zu verpacken. Seine Bücher nehmen dich mit auf eine inspirierende Reise zu deinem eigenem Selbst, in die man sofort versinkt. Zudem spielt die Geschichte auf Hawai und die Schönheit des Surfsports wird immer wieder aufgegriffen. Wer mich ein bisschen kennt, weiß als warum ich von diesem Buch doppelt und dreifach begeistert bin.

Das Buch habe ich vor bald drei Jahren gelesen. Es hat mir viele schöne Aha-Momente, neue Perspektiven auf mich selbst und das Leben eröffnet. Seitdem hat sich natürlich einiges meinem Leben verändert und getan. Bei der Rückschau für 2019 fiel mir jedoch auf, dass es für mich ein besonders erfolgreiches Jahr.

Mein Bezug zum Motto

Ich hatte viele schöne Momente mit Menschen, die mir wichtig sind. Ich habe an kreativen Projekten daheim gearbeitet. In der Schule konnte ich mich gewinnbringend einbringen und habe einige wunderbare Aufgaben dazubekommen. Im Mai habe ich diesen Blog erschaffen, um meine Erkenntnisse und Arbeiten im Journal zu teilen. Immer wieder höre ich positive Rückmeldungen von Menschen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie meine Beiträge überhaupt erreichen. Außerdem habe ich über das Bloggen auch neue Leute kennengelernt und erhalte wiederum spannende und inspirierende Impulse.

Von daher fand ich das Zitat perfekt für mein Motto 2020, um im gleichen Takt weiter zu machen.

Mein Motto 2020

Auch wenn ich noch nicht genau weiß wie alle Träume aussehen, die ich 2020 verwirklichen will, bin ich mir sicher dass ich sie verwirklichen werde. Vielleicht nicht genau so, wie ich sie mir dann ausmale. Nicht genau zu dem Zeitpunkt, den ich mir vorstelle, aber 2020 wird ein traumhaftes Jahr – dessen bin ich mir sicher.

Übrigens ist der Fehler im Lettering natürlich keine Absicht. Das Lettern ist allerdings eine Fertigkeit die ich erst im letzten Jahr für mich entdeckt habe. Ich muss mich bei den Auf- und Abschwüngen noch so auf den Druck konzentrieren, dass einfach kein Platz im Kopf für Rechtschreibung ist. Ich denke, das Motto wird aber trotzdem funktionieren.

Mein Jahresrückblick 2019

Warum ich den Jahresrückblick von 2019 mit in mein neues Journal für 2020 nehme? Zugegeben chronologisch gesehen macht es keinen Sinn, aber ich möchte meinen vergangenen Erfolge und Glücksmomente mit ins neue Jahr tragen.

Der Jahresrückblick bildet zwar auch für mich einen bilanzierenden Abschluss für das Vergangene, aber eben auch eine sichere Basis für alle neuen Herausforderungen, die warten.

Durch eine Rückschau bist du dir nämlich nicht nur deiner selbst bewussterer, sondern auch selbstbewusster.

frau_sillepopille_

Ich nutze den Rückblick daher als eine Art Rucksack, aus dem ich auf meinen Wegen in 2020 zehren kann. Denn sich wertvoll zu fühlen ist eine Grundvoraussetzung, um den Mut zu haben neue Wege zu beschreiten. Damit wird dein Selbstwert zum wichtigsten Baustein, um die Richtung in deinem Leben selbst anzugeben.

Ich finde, ein Jahresrückblick ist eine sehr persönliche Sache. Daher ist als Erfolg alles erlaubt, was sich für dich als Erfolg anfühlt. Ganz unabhängig davon was andere darüber denken und deinen Triumph ebenfalls als Erfolg bewerten würden. Denn Erfolg bemisst sich nicht am Ergebnis, oder gar an den Zahlen auf deinem Konto, sondern an den Hürden, die du bis dahin genommen hast. Erfolge können daher ganz individuelle Gesichter haben. Keiner mehr oder weniger Wert.

Wie finde ich meine Erfolge?

Zur Orientierung kannst du deine vier großen Lebensbereichen nutzen. Deine sozialen Beziehungen, deine Gesundheit, deine Sinnerfüllung und deine Arbeit. Spüre mit Hilfe der Leitfragen deine Erfolge aus dem vergangenen Jahr und erstelle dir deine Erfolgstimeline für 2019.

Deine sozialen Beziehungen

Deine Freundschaften, deine Partnerschaft und deine familiären Beziehungen sowie dein Netzwerk spannen das Feld deiner sozialen Beziehungen auf. Es geht darum tragfähige, wertschätzende und verbindliche Kontakte mit anderen zu haben. Von guten Gesprächen bis hin zur Sexualität hat hier alles Platz.

Deine Gesundheit

Zu diesem Lebensbereich zählt alles was mit Bewegung, Vitalität, Schlaf, Ernährung und deinem wohnlich räumlichen Umfeld zu tun hat. Entspannung, Fitness, Zeiten in der Natur und die Versorgung deines Körpers gehören dazu. Aber auch die Gestaltung deiner Wohnung gehört dazu. Hast du ein Refugium, in dem du dich wohlfühlst und genügend Raum zu Entfaltung deines Potentials hast?

Deine Sinnerfüllung

Welche Ziele und Werte sind dir wichtig? Bist du religiös? Welche Gefühle umtreiben dich und wie sieht eigentlich dein Lebensstil aus? Dies sind alles Fragen, deren Antworten für die Sinnerfüllung in deinem Leben stehen. Es geht darum dich Selbst zu erkennen und zu verwirklichen. Gestalte dein Leben nach deinen Werten. Erschaffe eine Vision von dir selbst und lebe deine Berufung.

Der Lebensbereich deiner Sinnerfüllung umfasst deine Gesamtstimmung, deine Dankbarkeit, deine Lebensfreude, deine Zeit für dich, deinen Spiritualität, deinen Sinn sowie deine Gedanken und Emotionen.

Deine Arbeit

Der Lebensbereich deiner Arbeit bezieht sich auf deine Leistungen und Fähigkeiten, deinen Job, deine Finanzen und deine Pflichten. Setzt du deine Fähigkeiten stimmig und sinnvoll ein, um beruflich erfüllt zu Leben und ein für dich passendes Einkommen zu generieren? Setzt du dich ein, um deine Potentiale zu entfalten und neue Fähigkeiten dazuzugewinnen? Sorgst angemessen für deine finanzielle Sicherheit und kommst deinen Pflichten und deiner Verantwortung nach?

Es kommt nicht darauf dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Alex Carrel

Leitfragen

Ich habe die Fragen nicht den vier Lebensbereichen zugeordnet, weil einige nicht ganz trennscharf sind, wie ich finde. Die Lebensbereiche wollte ich dir dennoch gerne alle vorstellen, damit du eine Inspiration und Vorstellung erhältst wie weit der Begriff des Erfolgs ist. Denn in unserer heutigen Gesellschaft wird er leider oft verkürzt auf den beruflichen und finanziellen Erfolg.

Die folgende Liste lässt sich beliebig erweitern. Nimm an Frage also unbedingt auf, was DIR wichtig ist. Sei gutmütig zu dir und rechne dir neben großen Erfolgen auch die kleinen an, indem du dich fragst:

  • Habe ich eine besonders gute Zeit mit wichtigen Menschen verbracht?
  • Welche meiner Gewohnheiten habe ich verändert? Habe ich sogar eine ungesunde Gewohnheit losgelassen?
  • Was habe ich Neues gelernt?
  • Welche wichtigen Entscheidungen habe ich getroffen?
  • Habe ich eine Prüfung bestanden oder eine Aufgabe gut umgesetzt?
  • Welche lehrreichen Erkenntnisse habe ich gewonnen?
  • Welche Pausen habe ich mir gegönnt?
  • Welche Urlaube habe ich gemacht?
  • Habe ich mich für eine wichtige Sache eingesetzt und anderen etwas Gutes getan?
  • Wie sieht meine Wohnung aus? Habe ich es mir daheim etwas schöner gemacht?
Meine Jahresrückschau im Journal

Meine Top-Listen im Jahr 2019

Neben deinen Erfolgen kannst du dir natürlich auch weitere Listen zum Jahresrückblick erstellen. Denke hier beliebig weiter.

  • Welchen Menschen bin ich 2019 besonders dankbar?
  • Welche Musik hat mich berührt?
  • Was waren meine besten Investitionen oder Anschaffungen?
  • Welches waren meine Lieblingsrestaurants, -plätze oder -essen?

Meine acht Lebensbereiche

Um dich in Bezug auf deinen Ausgangslage für 2020 zu orientieren, kannst du nun deine acht wichtigsten Lebensbereiche wählen und einschätzen wie zufrieden du in den jeweiligen Bereichen bist. Wenn du möchtest, kannst du auch zusätzlich überlegen, welche Worte und Bilder zu dem jeweiligen passen und sie notieren oder skizzieren. Dieses Übersichtstool habe ich aus meine allerersten Coachingkalender Klarheit und habe es bis heute so beibehalten.

Meine acht Lebensbereiche
Mein leuchtender Stern für den Start in 2020

Das Design ist jedoch von einer anderen BuJo-Journalisten inspiriert, die unter vagemutig bei Instagram ihr Werke präsentiert. Meine persönliche Skalierung habe ich natürlich an den Rändern etwas unkenntlich gemacht – mal größer mal kleiner. Die Preisgabe im www wäre mir sonst doch etwas zu persönlich ;).

In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.

Heinrich Heine

Weiter kannst du dich in allen Bereichen fragen, wo vielleicht noch ein bisschen mehr geht und so schon mal deine Zielbereiche für 2020 aufspannen. Eine effektive Umsetzung neuer Routinen und Gewohnheiten wird damit in 2020 wesentlich leichter fallen, weil du genau weißt wozu du etwas verändern möchtest.

Wie ich meine Ziele für 2020 aufspanne und mich an die Umsetzung mache, verrate ich dir gerne in meinen folgenden Beiträgen. Gerade müssen sie noch etwas wachsen.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Umsetzung deiner Ideen zur Rückschau und zur Ausgangssituation 2020 und freu mich drauf, wenn wir uns wieder lesen.

Deine frau_sillepopille_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.